Posts Tagged: Blues

Day 10 – Walking in Memphis

Samstag morgens ging’s dann schon früh los, da ich in Memphis um 13 Uhr eine Bustour gebucht hatte. Trotzdem geriet ich dann in Eile. So nah ist Memphis dann auch nicht. Nach einer über 4 Stunden langen Fahrt kam ich dann doch gegen halb 1 im Parkhaus in Memphis an und konnte mich 10 min vor Beginn der Tour vor Ort einchecken. Puh, geschafft!

Chicago 128

Good morning St. Louis!

Chicago 129 Chicago 130

Hatte auch ganz vergessen, dass ja in Memphis diese große Pyramide steht. Als ich über den Mississippi in Memphis gefahren bin hatte ich einen guten Blick darauf. Ohne etwas gegessen zu haben ging es dann auf die Bustour. Ein paar Chips mussten erstmal reichen. Die Tour kann ich nur empfehlen. Sie wurde von einem Blues Musiker geleitet, welcher Anekdoten zu den verschiedenen Orten und Musikern mit Blues Songs verbunden hat. Die Tour war dadurch sehr locker und lustig.

 

Chicago 134

Chicago 135

My fellow companions!

In der Tour enthalten war auch ein Abstecher zu dem berühmten Sun Studio. Hier haben Elvis, Johnny Cash, Jerry Lee Lewis und viele andere ihre ersten Platten aufgenommen. Das Studio an sich ist sooo klein. Unglaublich wenn man bedenkt wieviel Musik Geschichte auf den paar Quadratmetern entstanden ist. Ich habe dort kurz mit einer alten Dame gesprochen, die auch an der Führung teilnahm. Sie verband offenbar viele Erinnerungen mit den Songs, die dort während der Führung vorgespielt wurden. Es war sehr rührend zu sehen, wie sie bei jedem Song mitwippte und leise mitsang. Sie hatte diese Zeit in den 50′ern hautnah mitbekommen und als junge Frau dazu getanzt.

Ich durfte sogar mal ein Mikrofon halten, mit dem angeblich schon Elvis gesungen hat! Ob das stimmt keine Ahnung, aber trotzdem ein cooles Gefühl!

Chicago 144

Chicago 133

Ich mit Elvis Mikrofon!

Außerdem konnte ich die Parkbühne “The Shell” sehen wo Elvis und Johnny Cash ihre ersten Auftritte hatten. Wir sind auch an einem Apartment von Johnny Cash vorbeigefahren, welches für die Dreharbeiten von “I walk the line” auch als Set benutzt wurde. Auch das Lorraine Motel habe ich gesehen. Dort wurde Dr. Martin Luther King erschossen. Zeitgeschichte.

Chicago 136 Chicago 137 Chicago 138

Memphis ist ganz anders als Chicago. Man spürt hier mehr den Südstaaten Vibe. Sowohl im Dialekt, wie auch am Essen, an der Architektur, an der Hitze (es waren schon 26 Grad im Schatten), den lockeren Umgang und der Blues Musik an jeder Ecke.
Nach der Tour gab’s dann erstmal authentisches Südstaaten Essen in einem authentischem Diner auf der Beale Street. Da war anscheinend irgendein ein Corvette Treffen. Jedenfalls stand die ganze Straße voll mit Corvettes.

Chicago 132 Chicago 131

Im Hotel angekommen, welches direkt neben Graceland lag, lief natürlich überall auf dem Gelände Elvis Musik. Alles in dem Hotel war mit Fotos von Elvis dekoriert, selbst die Zimmer. Sehr stilecht.

Chicago 139 Chicago 140 Chicago 141 Chicago 143 Chicago 145

Bin dann nochmal zu Fuß zu Graceland und habe einen Blick auf das Haus erhaschen können. Am nächsten Morgen wollte ich das Haus dann besichtigen. Abends bin ich dann nochmal nach Downtown Memphis um die Beale Street bei Nacht zu erleben. Viel Live Musik, viel Blues und viele Leute dort. Wie ein großes Straßenfest! Selbst Alkohol trinken ist hier auf offener Straße erlaubt. Eine Seltenheit in Amerika. Dafür steht aber auch an jeder Ecke ein kleines Polizei Aufgebot. Im Hardrock Cafe gab’s dort die Original Hüte und Sonnenbrillen aus dem Film Blues Brothers zu sehen!!!

Chicago 146

Graceland aus der Ferne

 

Chicago 142

The Blues Brothers